>
Vitalstoffe, Orthomolekulare Ernährung,  Diät, Trennkost, Idealgewicht, Kochrezepte

Chinesische Organuhr

Die chinesische Organuhr als diagnostisches Instrument bei Schlafstörungen.

Hinweis:  Die  Diagnose  mit  der Organuhr kann  den Besuch beim Arzt nicht ersetzen. Sie zeigt nur eventuelle Schwächen bestimmter Organe auf. 

Prinzip der Organuhr: Die chinesische Forschung geht davon aus, daß  die  zwölf  Hauptkörperfunktionsströme  bestimmten  Organen zugeordnet sind. Innerhalb  von  24 Stunden wird immer einer dieser Funktionsströme für 2 Stunden besonders aktiv. Diese Aktivität kann sowohl  zu  therapeutischen,  als  auch  zu diagnostischen Zwecken ausgenützt werden.                                                                     Auf  dieser  Seite  betrachten  wir die Organuhr im sog. Beruhigungs- Rythmus.  Dieser  Rhythmus  kann  unter  anderem  zur  Ursachen - schnelldiagnose bei  Schlafstörungen  herangezogen  werden. Wenn es im Beruhigung - Rhythmus  zu leichten Organschwächen kommt, so zeigt sich dies oft durch Schlafstörungen  zu  bestimmten  Zeiten. D. h. wenn Sie z.B. häufig zwischen 1 und 3 Uhr Nachts aufwachen, so  kann  dies  durch  eine  leichte  Fehlfunktion der Leber ausgelöst worden sein.                                                                             Die Med-Surfer-Organuhr  ist sehr einfach in der Handhabung: Gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger über die Uhrzeit, bei der Ihre Schlaf- störungen  auftreten,  die  Organuhr  zeigt  dann  mögliche Ursachen an, die für Ihre Schlafprobleme verantwortlich sein können.

23-1 Uhr: Gallenblase - Häufige Störungen: Gallengangsinfekte, zu fettes Essen.

1-3 Uhr: Leber -   Häufige Störungen: übermäßiger Alkohol - genuß, Hepatitis.

5-7 Uhr: Dickdarm - Häufige Störungen: Magen-Darminfektionen, falsche Ernährung.

7-9 Uhr: Magen -  Häufige Störungen: Gastritis, Mageninfekte, falsche Ernährung.

11-13 Uhr: Herz -  Häufige Störungen: Herzinsuffizienz, Klimafaktoren.

13-15 Uhr: Dünndarm Häufige Störungen: Darminfektionen, falsche Ernährung.

15-17 Uhr: Blase  Häufige Störungen: Blasenschwäche, Blasenentzündung.

17-19 Uhr: Niere - Häufige Störungen: Niereninsuffizienz.

19-21 Uhr: Kreislauf Häufige Störungen: Herzerkrankungen, Wetterfühligkeit.

 3-5 Uhr: Lunge -  Häufige Störungen: Atemwegserkrankungen wie Asthma, Bronchitis, Lungenwasser und Klima/Wetter - Faktoren.

21-23 Uhr: 3 Heizer Häufige Störungen: Fehlfunktionen im Hormonhaushalt.














Hinweis zur Nutzung: Als offener Index distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten der gelinkten Seiten auf dieser Website. Markenrechte und Inhalte sind, wenn nicht anders vermerkt Eigentum des jeweiligen Site-Betreibers. Für eventuelle Fehler die unsere eigenen Seiten betreffen übernehmen wir keinerlei Haftung. Dies gilt insbesondere für das Heilkräuterlexikon und die Formelsammlung. Für eventuelle Sach- bzw. Personenschäden, die durch falsche Indikation (Pflanzenlexikon) oder durch fehlerhafte Formeln (Formelsammlung) herbeigeführt wurden, ist jegliche Haftung ausgeschlossen! Anmerkung: Fragen Sie immer Ihren Arzt oder Apotheker.  


Anzeige



Welcher Diättyp sind Sie?
Die Antwort liefert Ihnen der kurze Test bei
Diät.com - das Diätportal.

Anzeige

9-11 Uhr: Milz-Pankreas Häufige Störungen: Erhöhter Blutzucker, Bauchspeicheldrüsen- reizung.

suchmaschine
Abnehmen, trennkost, Rheuma,  Pflanzenheilkunde, Diabetis, kalorientabelle, diätplan, Diät, kochrezepte, Schönheitschirurgie,  Schönheitsfarm, Naturheilmittel

Anzeige

Home     Impressum    Datenschutz